BetriebsFerien 4.0

Digitale Transformation einer Erfolgsprojekts im Landkreis Esslingen

Digitale Transformation einer Erfolgsprojekts im Landkreis Esslingen:

 

Corona macht BetriebsFerien digital

 

  • Reporter überträgt mit Livestream in Videokonferenz

 

Banner BetriebsFeriern 4.0 Aktion BetriebsFerien im Landkreis Esslingen
Banner BetriebsFeriern 4.0 Aktion BetriebsFerien im Landkreis Esslingen

Die „Aktion BetriebsFerien im Landkreis Esslingen“ gibt es bereits seit 2005. Das Projekt der Wirtschaftsförderung des Landkreises Esslingen (Region Stuttgart) dient der beruflichen Orientierung von Schülerinnen und Schülern, die während der Sommerferien die Gelegenheit haben, sich bei Betriebsbesuchen über verschiedene Ausbildungsberufe zu informieren. So können sie bereits ab einem Alter von 13 Jahren die Unternehmen und Institutionen näher kennenlernen und durch eigenes Ausprobieren sowie praktisches Tun wichtige Erkenntnisse für die Berufswahl sammeln.

Türen der Unternehmen bleiben verschlossen

Mitten in der Vorbereitung zur Aktion 2020 platzte die Corona-Krise. Für viele Unternehmen war klar, dass angesichts der Pandemie die Türen in den Sommerferien für die jungen Besucher geschlossen bleiben werden. Für Christian Drackert, neu im Team der Kreiswirtschaftsförderung, bedeutete dieser Umstand eine doppelte Herausforderung: Die Aktion dennoch durchzuführen sowie alternative Angebote zu schaffen.

BetriebsFerien 4.0 als digitale Firmenerlebnistage

Bei der Lösungssuche war Kreativität gefragt. Und so entwickelte Drackert in Anspielung auf eine neue Software-Version das Konzept der „BetriebsFerien 4.0“. Die „Digitalen Firmenerlebnistage“ sollten das Programm der regulär durchgeführten Termine ergänzen und Unternehmen eine neue Möglichkeit eröffnen, sich trotz Corona an der Aktion zu beteiligen.

Digitale Transformation eines bewährten Konzepts

„Ohne die Kreativität und den Mut der handelnden Akteure sowie die Bereitschaft der beteiligten Unternehmen, gemeinsam etwas Neues zu wagen, wäre die digitale Transformation der Aktion nicht möglich gewesen“, so Kreiswirtschaftsförderer, Markus Grupp.

Zusammen mit der begleitenden Esslinger Agentur Holger Hagenlocher entwickelte das Team der Kreiswirtschaftsförderung ein Konzept, das aus einer Kombination einer Webex-Videokonferenz und einem „Live-Reporter“ bestand, der direkt aus dem Unternehmen in die Videokonferenz live berichtete.

Zahlreiche Lerneffekte durch den Sprung ins Digitale

Die Aktion zeigte, dass Unternehmen und Institutionen gleichermaßen von dem notwendigen Sprung ins Digitale unvorbereitet überrascht wurden. Der Umgang mit digitalen Technologien erforderte an vielen Stellen den sprichwörtlichen Sprung ins kalte Wasser.

Lerneffekte fließen in die tägliche Arbeit ein

Drackert, dessen Schwerpunkt als Projektleiter unter anderem. die Steuerung der Fachkräfteaktivitäten im Landkreis ist, zieht nach Abschluss der Aktion ein sehr positives Fazit: „Corona hat uns gezwungen, neue Wege zu gehen. Ob Videokonferenz oder Live-Übertragung, mit der Aktion hatten wir viele Lerneffekte, die wir auch weiterhin im Arbeitsalltag einsetzen.“

Das digitale Format wird beibehalten

Auch für die kommende Aktion 2021 setzt der Projektleiter wieder auf das digitale Format als Alternative: „Diesen Digitalisierungsschub nehmen wir mit ins neue Jahr und arbeiten bereits daran, ab jetzt das digitale Format kontinuierlich als Variante der Aktion BetriebsFerien anzubieten.“

Fachkräftenachwuchs im Interesse der Unternehmen

Kreiswirtschaftsförderer Markus Grupp, Landkreis Esslingen
Kreiswirtschaftsförderer Markus Grupp, Landkreis Esslingen

Kreiswirtschaftsförderer Markus Grupp sieht die Entwicklung sehr positiv: „Passenden Fachkräftenachwuchs zu finden, ist auch im Interesse der Unternehmen. Mit ihrer Beteiligung zeigen sie, dass sie auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten auf gut ausgebildeten Nachwuchs setzen“, ist Grupp überzeugt. „So bietet die Aktion Betriebsferien eine großartige Chance, um gegenseitig Transparenz zu schaffen. Die jungen Interessenten bekommen einen Einblick in das Arbeitsumfeld und den Ablauf der Ausbildungen. Unternehmen hingegen haben frühzeitig die Chance, konkrete Kontakte zu potenziellen Auszubildenden zu knüpfen.“

Reporter überträgt mit Livestream in Videokonferenz

Holger Hagenlocher
Holger Hagenlocher

Sowohl die Videokonferenzen als auch die Berichterstattung durch einen Live-Reporter, der in Echtzeit in die Videokonferenz streamte, wurde von der Esslinger Agentur Holger Hagenlocher durchgeführt. „Unerwartete Situationen wie die Corona-Pandemie stellen alle Beteiligten auf die Probe“, so Inhaber und Geschäftsführer Holger Hagenlocher. „Nur mit einem Höchstmaß an Flexibilität und Agilität lässt sich spontan auf veränderte Bedingungen reagieren. Wir sind froh, dass wir diesen Digitalisierungs-Sprung erfolgreich für die Kreiswirtschaftsförderung umsetzen konnten“, so Hagenlocher weiter. „Für uns war es Startschuss und Antrieb zugleich, unser Angebot an interaktiven Lösungen mit Live Streaming und Videokonferenzen zu erweitern.“

 

 

Logo iccento web solutions - websites, homepages, internetauftritte, landing pages, social media, newsletter, Internetseiten, webdesign, webentwicklung, internetprogrammierung

iccento web solutions (https://iccento.de) ist der Geschäftsbereich der Agentur Holger Hagenlocher, der sich auf die Entwicklung von kundenindividuellen Lösungen für die digitalen Kommunikation spezialisiert hat. Neben der Erstellung von Websites, Microsites und Landing Pages betreut die Internetagentur iccento web solutions (https://iccento.de) die Social Media-Aktivitäten, die Produktion von Produktvideos sowie von E-Mail-Newslettern und deren Administration. Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) sowie der Einsatz von Sicherheitslösungen stellen weitere Schwerpunkte von iccento web solutions (https://iccento.de) dar. Mit Büros in Esslingen am Neckar in der Region Stuttgart sowie in Singen am Hohentwiel im Landkreis Konstanz, nahe der Grenze zur Schweiz, unterstützt iccento web solutions (https://iccento.de) Unternehmen, Institutionen und Organisation.

 

 

Pressekontakt

Hagenlocher PR – Agentur Holger Hagenlocher
Herr Holger Hagenlocher
Boschstraße 10
73734 Esslingen
Tel.: +49-711-82839939
E-Mail: presse@hagenlocher-pr.de
Web: https://www.hagenlocher-pr.de

Kontakt

iccento web solutions, ein Geschäftsbereich der Agentur Holger Hagenlocher
Schwarzwaldstraße 44
78224 Singen
Tel.: + 49-7731-7990345
Fax: + 49-7731-7990346
E-Mail: info@iccento.com
Web: https://iccento.de

 

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.